Recent Posts

Shoutbox

RaHoWa World! The Forum Shoutbox is back & ready for use. Send out a Shout!


Private

Private

2020 Aug 06 01:59:05
Private

Private

2020 Jul 27 07:06:50
New White Rangers Calling Card - for the Enemies of the White Race ...

https://creativityalliance.com/forum/gallery/picture/2813
Private

Private

2020 Jul 27 01:32:30
Rahowa!  ;D
Private

Private

2020 Jul 25 16:34:16
Never in my political activism have I been with or visited our Enemy the Creativity Movement and boom! Check my Emails today and I have 5 days worth of Emails from the Movement talking and posting * about the Kike and their TalMud. WTF?

RAHOWA!!!
Private

Private

2020 Jul 24 21:29:10
Do your part to aid in the survival, expansion, and advancement of our beautiful White race. Join the Church of Creativity today. https://creativityalliance.com/join
Private

Private

2020 Jul 18 12:13:14
RaHoWa!
Private

Private

2020 Jul 18 11:59:56
Good news everybody! There was an update to the Shoutbox addon for the Forum, so I quickly updated the Shoutbox and now ... The Shoutbox is Back! All hail and rejoice.

N.A. Radio

Author Topic: Interview Deutsches mit der WCOTC

0 Members and 1 Guest are viewing this topic.

Offline Private

  • Skinhead in Hiding
  • Account Banned
  • *****
  • Posts: 21
  • Total Likes: -1488
  • Formerly of the Church of Creativity Deutschland
    • Private
    • Church of Creativity Deutschland
Interview Deutsches mit der WCOTC
« on: 01 August 2011 at 18:41 »
Das Interview mit der WCOTC stammt aus dem Jahr 2002 und wurde in der Zeitschrift der Förderturm Nr. 4 veröffentlicht.

FT: Wann und von wem wurde die WCOTC gegründet und was ist ihr vornehmlichstes Anliegen bzw. Ziel?

WCOTC: Die WCOTC/WKdS wurde am 21.02.1973, mit der Veröffentlichung des Buches ''Natures Eternal Religion'' von Ben Klassen gegründet. Ihr vornehmlichstes Ziel ist die Ausbreitung, das Überleben und der Aufstieg der weißen Rasse. Unser Hauptanliegen ist also unsere Rasse und all unser Streben gilt ihrem Vorteil. Für eine weißere und strahlende Welt.

Gibt es irgendwelche historische Personen, denen Ihr einen besonderen Vorbildcharakter zugesteht oder an denen ihr euch orientiert?

Die wohl wichtigste Person an der wir uns orientieren ist ohne Zweifel Ben Klassen. Ohne diesen Mann würde schließlich unsere Religion nicht existieren. Eigentlich ist jede Person die für die weiße Rasse agiert (in Zukunft, Vergangenheit und Gegenwart) ein Vorbild und wird uns eines sein. Ein jeder in unserer Gemeinschaft orientiert sich an anderen Personen der Zeitgeschichte und lernt von ihnen bzw. aus ihren Fehlern. Des weiteren ist ein großer Mann der näheren deutschen Geschichte, jedoch mit Einschränkungen bzw. Weiterentwicklung, eines unserer Vorbilder.

Die weiße Rasse besitzt in der Ideologie der WCOTC die oberste Priorität. Wie definiert Ihr die weiße Rasse, beinhaltet die weiße Rasse auch weiße dominierte Völker gemischter Rassen, beispielsweise Russland; ist für die Mitgliedschaft in der WCOTC ein Rassennachweis erforderlich?

Wie du schon bemerkt hast, ist die weiße Rasse die höchste Priorität und dies ist nicht durch eine Volksgruppe oder geographische Aspekte eingeschränkt. Ein Rassennachweis ist nicht möglich da jeder lügen kann, da ein Angehöriger einer anderen Rasse jedoch nicht für unsere Ziele arbeiten würde bzw. würde es sich schnell bemerkbar machen, ob er für unsere Ziele oder gegen unsere Ziele arbeiten würde, denken wir das diese Problematik begrenzt ist. Für den Aufstieg innerhalb der Gemeinschaft sind einige Barrieren eingebaut die einen Nichtweißen auf jeden Fall scheitern lassen.

Ihr äußert die Absicht die weiße Rasse auszubreiten und die farbigen Rassen schrumpfen zu lassen; auf welchem Weg soll dies geschehen und erhebt diese (in der BRD verbotene) Forderung weltweiten oder nur begrenzten Anspruch für die Territorien, in denen Weiße leben?

Diese Ausbreitung soll Vorzugsweise auf friedlichen Wege erfolgen. Wir wollen versuchen die weiße Rasse als Ganzes zu vereinen und ihr Denken und Handeln auf zu klaren. Nur so können wir unseren ewigen Feind für immer vom Thron stoßen. Diesen territorialen Anspruch erheben wir Weltweit, da sich sonst früher oder später wieder die selben Probleme einstellen würden, der Parasit kehrt immer wieder zu seinen Wirt zurück, um dies zu verhindern gibt es nur einen Weg. Auch ist dies ein Schritt zum überleben der Welt, den es gibt, wie schon ein weiser Mann sagte kulturschaffende- , kulturtragende- und kulturzerstörende Menschengruppen. Jedoch werden wir, wenn es sein muss auch nicht davor zurückschrecken unsere Ziele mit allen Mitteln zu verfolgen. Wenn die weiße Rasse überleben will, muss sie zwangsläufig diesen Planeten besitzen und im Einklang mit ihr leben.

Ihr nennt als ein Ziel die totale Einigung der weißen Rasse innerhalb einer Rassengemeinschaft auf Grundlage einer Rassenreligion und einer Rassensprache (Latein). Bedeutet diese Forderung die letztendliche Abschaffung kultureller Eigenheiten der einzelnen weißen Völker, zu denen ja auch die verschiedenen Sprachen zählen?

Die totale Einheit der weißen Rasse ist meiner Meinung nach nicht gleichzusetzen mit dem Verlust der kulturellen Identität. Siehe das alte Germanien, dort lebte auch fast die ganze weiße Rasse vereint und jeder hat sich seine kulturelle Eigenschaft erhalten. Ich denke es liegt an jedem Kulturkreis selbst ob er seine Kultur erhält. Es ist nicht unser Ansinnen, die kulturellen Eigenheiten und Einzigartigkeiten innerhalb der weißen Rasse zu zerstören. Die Rassensprache soll einzig und allein zur besseren Verständigung innerhalb der Gemeinschaft dienen und es ist durchaus denkbar das man zwei Sprachen beherrschen sollte, nämlich als erste die seines Kulturraumes und als zweites die seiner Rasse. Der Grund eine tote Sprache zu wählen liegt darin das dann jeder eine neue Sprache erlernen muss und es nicht so aussieht als das man einen Kulturraum bevorzugt. Die Wurzeln sollte ein jedes Volk behalten, aber dennoch sollte es sich stets seines rassischen Ursprungs bewusst sein, den Nationalismus in seiner Hochform trennt die Rasse, wie viele Kriege der Vergangenheit bewiesen haben (WK I., WK II., Kriege zwischen allen Völkern der gleichen Rasse in Europa) dies soll vermieden werden. Wenn wir eine Gemeinschaft haben werden wir für immer unbesiegbar sein.

Die WCOTC erhebt mit der Forderung nach restloser Ersetzung aller Religionen, Ideologien und Parteien einen Ausschließlichkeitsanspruch. Läuft sie damit nicht Gefahr, sich selbst zu isolieren und auf Sekten ähnlichem Niveau zu stagnieren?

Nein. Unsere Religion basiert auf allgemeinen und ewig gültigen Gesetzen der Natur, es ist ein Leben im Einklang mit, um und durch die Natur. Wozu benötigen wir Religionen in den es sich um Dinge dreht die nicht logisch sind und wo man Götzen anbete? Die Ideologie ist die weiße Rasse und darunter fallen sehr viele Anschauungen, wir tolerieren keine Dinge und Ideologien die unserer Rasse schaden. Politik wird uns eines Tages nicht mehr weiterbringen, wir werden uns wieder auf die Realität besinnen müssen und wo in der Natur gibt es Politik?

Als ein Ziel nennt ihr die Zurückdrängung des gesamten Christentums und seiner schwächenden Einflusses auf die weiße Rasse. Schließt ihr damit generell die – auch zeitweise – Schaffung von Kampfbündnissen mit christlichen Organisationen aus, die ihre Religion als Ableitung eines arischen Kampfes gegen das spezifisch jüdisch indoktrinierte Christentum begreifen?

Allianzen machen Dich stets schwächer nicht stärker, dieses Zitat wurde im III. Reich geprägt und ist durchaus nachvollziehbar. Da es so immer wieder zu internen Streitigkeiten kommen kann über Vorgehensweisen, Ideologien und so weiter. Der Aspekt der uns vereint ist unser Streben für unsere Rasse und gegen gewisse gemeinsame Gegner. Wir handeln stets nach dem Standpunkt Ben Klassens ''Entweder mit uns oder gegen uns aber niemals dazwischen'', gut das mag eingeschränkt klingen, aber das ist ein klarer Standpunkt und es ist klar definiert wo wir stehen. Ich denke mal die Frage bezieht sich mehr auf eine Zusammenarbeit mit dem Klan, dazu möchte ich mich nicht äußern, da dies wenn dann doch eher auf die Staaten zu treffen würde. Jedoch gibt es den schönen Spruch sag niemals nie.

Ihr wollt, falls erforderlich, auch mit Waffengewalt für die Belange der weißen Rasse eintreten! Befindet Ihr euch in diesem Stadium des bewaffneten Kampfes und wer ist euer Meinung nach der gefährlichste Gegner?

Wir werden unseren Kampf stets mit den legalen Mitteln im jeweiligen Staat führen, das umschließt in einigen Staat auch das tragen von Waffen. Einen Kampf mit Waffen- oder anderer Gewalt werden wir nur aus einer Position heraus führen, wenn es Notwehr oder letztes Mittel ist. Niemals werden wir Gewalt als erstes oder einziges Mittel wählen, um unsere Ziele zu erreichen, damit würden wir das Risiko eingehen, Mitglieder unserer Rasse zu gefährden bzw. zu schädigen und damit würden wir gegen unser höchstes Gebot verstoßen, welches heißt: „das stets nur das zu tun sei was der eigenen Rasse förderlich ist.“ Jedoch werden wir uns nicht auf das Niveau herablassen das man, wenn man geschlagen wird dem Feind die andere Wange hinhalten soll.

Eure Internetpräsenz beinhaltet eine Widmung an Brian Kozel. Wer war besagter Märtyrer und war er das erste Opfer im Kampf des WCOTC?

Brian Kozel war ein Skinhead aus Minneapolis/Minnesota der während eines Straßenkampfes mit Mexikanern, hinterrücks erschossen wurde. Anfänglich war er mit einer Gruppe Creators siegreich aus diesem Kampf hervorgegangen. Ja, er war das erste Opfer unseres Kampfes, jedoch seither nicht das einzige, es gab weitere Opfer 1991 in Süd Afrika und weitere folgen einschließlich Ben Smith, etc.

Die WCOTC besitzt eine Reihe von Sektionen in verschiedenen Staaten; wie ist die weltweite Resonanz auf eure Bewegung? Welche Aktionen habt ihr für die Zukunft geplant?


Die Kreativität als Religion ist 29 Jahre alt, die WCOTC in ihrer aktuellen Form 5 Jahre alt und wir haben einiges erreicht und noch vieles vor uns. Es wird ein langer harter Weg werden bis wir die weiße Rasse unter dem Simulacrum Candidus (Banner der Kreativität) vereinen können. Jedoch haben wir guten Zuspruch in allen Gebieten in denen weiße Menschen leben. Für die Zukunft ist die Einigung der Rasse geplant, nähere Ausführungen möchten wir dazu nicht machen, aus allen gut bekannten Gründen. Es kann Jahre dauern, Jahrzehnte oder Jahrhunderte bis wir unser Ziel erreichen, aber es gibt Dinge die getan werden müssen, sonst wird unsere Rasse sterben.

Wie ist Eure Einschätzung der Anschlagserie vom 11.09.2001 in der USA?

Diese Anschläge hat in unseren Augen der Schurken Staat Israel zu verantworten, da dieser die USA und andere Länder der Welt für seine Zwecke mißbraucht und diese Anschläge damit provoziert hat bzw. billigend in Kauf genommen hat. Da die USA nicht mit ihrer Regierung und seinen Soldaten gleichzusetzen ist, sondern mit ZOG und seinen Marionetten, handelt die US Regierung stets im Sinne Israel, als treue Lakaien, deshalb diese Schlussfolgerung. Jedoch wäre es dazu nicht gekommen, wenn man keinen Nichtweißen in seinem Land (USA, Anm Verf.) hätte und die Welt wäre wie wir es wollen. Dazu gibt es viele Meinungen auch innerhalb unserer Gemeinschaft und dies ist natürlich nur ein Bruchteil unserer Meinung. Man muss natürlich auch bedenken, das dort viele Menschen unserer Rasse gestorben sind und da stellt man sich die Frage wofür? Wir meinen damit jedoch die Weißen, die unserer Definition der Rasse entsprechen.

Gibt es etwas was Ihr uns und unseren Lesern noch mitteilen wollt?

Wir werden unseren Kampf niemals beenden, erst wenn wir Weißen überall vereint auf dem Angesicht dieser Erde stehen. Unsere Gemeinschaft ist von der Struktur her revolutionär und effektiv, wir befinden uns jedoch noch in der Aufbauphase, sollte jemand interessiert an nähren Informationen sein oder eine engere Zusammenarbeit wünschen so kann er uns im Internet erreichen unter: WWW.CREATOR.ORG dort findet ihr die verschiedensprachigen Seiten der Chapters und Kontaktadressen im Netz. Unsere Anschrift für deutschsprachige Anfragen lautet:

c/o W.C.O.T.C.
Depertment D
P. O. Box 250025 New York
N.Y. 10025/USA


Wir danken Euch für die Möglichkeit uns vorstellen zu können und wünschen Euch viel Glück und alles Gute mit dem Förderturm für die Zukunft.
Banned from Creator Forum or ever associating with Creators.
More information on Creator Forum Profile.